Unterschied zwischen relativer und absoluter Luftfeuchtigkeit?

Mit Luftfeuchtigkeit ist der Anteil an Wasserdampf gemeint, der in der Luft enthalten ist. Dieser Anteil wird von Meteorologen in zwei verschiedenen Größen angegeben. Die absolute Luftfeuchtigkeit gibt den tatsächlichen Wasserdampfgehalt, der aktuell in der Luft vorhanden ist an. Die Maßeinheit ist g/m³, das will sagen, wie viel Gramm Wasser sich in einem Kubikmeter Luft … Weiterlesen …

Luftfeuchtigkeit senken – Was tun bei zu hoher Luftfeuchtigkeit?

Zu hohe Luftfeuchtigkeit schadet auf der einen Seite der Bausubstanz und auf der anderen Seite der Gesundheit seiner Bewohner. Am Gebäude kann sich der Putz von den Wänden lösen und schlimmstenfalls können Schimmelpilze sich einnisten, die die Bausubstanz schädigen. Noch gefährlicher ist Schimmel aber für die Gesundheit der Bewohner. Er kann Atembeschwerden, Asthma und Allergien … Weiterlesen …

Wie ist die optimale Luftfeuchtigkeit im Haus?

Eine optimale Luftfeuchtigkeit im Haus ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bewohner. Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch oder zu niedrig, kann dies negative Auswirkungen haben. Für jeden Raum im Haus gibt es einen eigenen optimalen Wert. Dieser ist abhängig von der Beschaffenheit sowie der Nutzung des Raums. Die Luftfeuchtigkeit messen kann man … Weiterlesen …

Luftfeuchtigkeit messen

Unter Luftfeuchtigkeit oder Luftfeuchte versteht man den Gehalt der Luft an Wasserdampf. Die Luftfeuchte wird entweder absolut oder relativ angegeben. Die absolute Luftfeuchtigkeit ist die Wasserdampfdichte und wird in der Einheit Gramm (Wasserdampf) pro Kubikmeter (Luft) angegeben. Die relative Luftfeuchte wird in Prozent angegeben, und zwar relativ zur maximalen Luftfeuchte. Beträgt die relative Luftfeuchte 100 … Weiterlesen …